Schweissverfahren

.

Elektroden Lichtbogenhandschweissen (MMA)

Das Lichtbogenschweissen wird auch MMA genannt. Dies ist eines der ältesten und Vielseitigsten der vielen Schweissverfahren. Während dem Schweissen entsteht ein elektrischer Bogen und bleibt zwischen dem Ende der beschichteten Metallelektrode und dem Arbeitsstück aufrechterhalten. Die geschmolzenen Metalltröpfchen gelangen duch die Elektrode und über den Bogen in die Schmelze. Die Gase aus der Umhüllung stabilisieren den Lichtbogen und schirmen das Schweissband vor der Oxidation durch den Sauerstoff ab. Die Schweissschlacke hat eine geringere Dichte als die Schmelze, wird auf die Schweissnaht geschwemmt und sorgt für zusätzlichen Schutz der Schweissnaht vor Oxidation.

Verwendungsbereiche: Reparatur- und Aufhängschweissen, Gussschweissen, schweissen von Stahllegierungen, bzw. an schwerlich erreichbaren Stellen

  • Schweisstrafo SCH 450
  • Schweissinverter bis 250 A
  • Schweissdynamo 400 A

 

Schutzgasschweissen (SG), Metallschutzgasschweissen (MSG)

Das teilmechanische Metallschutzgasschweissen, wahlweise als MIG oder MAG-Schweissen, ist ein Lichtbogenschweissverfahren, bei dem der abschmelzende Schweissdraht von einem Motor mit veränderbarer Geschwindigkeit kontinuierlich nachgeführt wird. Die gebrAuchlichen Schweissdrahtdurchmesser leigen zwischen 0,8 und 1,2 mm. Das MAG-Verfahren wird in erster Linie bei Stahl und das MIG-Verfahren bei NE-Metallen eingesetzt.

Unsere Maschinen:

Varstroj VS 4000 Digit Impulzus Schweissgeräte
Varstrok Varmig 270 - 350 MÍG/MAG Schweissgeräte

Wolfram-Inertgasschweissen (WIG)

Beim WIG-Schweissen entstehen praktisch keine Schweissspritzer. Ein besanderer Vorteil ist,dass nicht mit einer abschmelzenden Elektrode gearbeitet wird. Die zugabe von Schweisszusatz und die Stromstärke sind deshalb entkoppelt. Wegen der hohen Schweissnahtgüten wird dieses Verfahren dort eingesetzt, wo die Qualität wichtiger ist als die Schweissgeschwindigkeit.

Verfahrensmerkmale:

  • fast alle metallischen Materialien können damit geschweisst werden (rostfreier Stahl, Aluminium)
  • ausgezeichnete Schweissnaht-Qualität
  • gut regelbarer Schweissbogen
  • es entsteht keine Schweissschlacke, keine Schweissspritzer

unsere Maschine:

  • ESAB Aristotig 4000

Reparatur- und Anschweissen

Wir übernehmen das Reparatur- und Anschweissen von abgenutzten Werkzeugen und Maschinenteilen soeir falls notwendig die Materialentfernung auf Originalgrösse. Dieses Schweissverfahren trägt im Grossen dazu bei, dass die Maschinenteile in Stand gesetzt werden können und somit eine längere Lebenserwartung haben. Bei der Schweissmaterialauswahl ist es von grösster Wichtigkeit, die Beschaffenheit des Originalmateriales genau zu kennen.

Gebräuchliche Anwendungsgebiete:

  • Anbringschweissen bei ŰTeilen von Bau- und Bergbaumaschinen
  • Aufschweissen von Teilen zu landwirtschaftlichen Maschinen
  • Reparaturschweissen von Gusseisen und Aluminium-Gussteilen

Punktschweissen

Beim Punktschweissen wir die Bindung durch die Anwendung von Wärme und Kraft erzeugt. Das Widerstandspunktschweissen ist ein Verfahren, bei welchem dünne Platten (0,5 - 6 mm) mit Überlappung aufeinander geschweisst werden.