Trockeneis Reinigung

Die Reinigung mit Trockeneis ist in der industriellen Reinigung eine Technologie, bei welcher das Streumaterial aus Trockeneis besteht. Bei der Reinigung werden Reiskorn grosse Trockeneisstücke verwendet, welche unter Hochdruck durch eine Düse auf die zu reinigende Oberfläche gelangt.

Trockeneis ist die feste Form des Kohlendioxides bei -79°C. Das zu entfernende Material Schrumpft durch die geringe Temperatur und dadurch verliert es die Haftung zur unteren Oberfläche. Wenn das Trockeneis auf die zu reinigende wärmere Oberfläche trifft, verdampft es sofort und dehnt sich auf die 750-fache grösse seiner festen Form aus. Dies hat einerseits eine schonende mechanische Reinigungswirkung und anderer seits kühlt sich das zu entfernende Material (z.B. Farbe, Öl, Asphalt, Teer, Russ, Tinte, Wachs- und Klebemittel) ab und löst sich vom zu reinigenden Teil. Die Oberfläche ist nach einigen Sekunden makellos sauber und nur das entfernte Material muss entsorgt werden, da das Reinigungsmittel verdampft.

[IFrame]

Grundlegende Gebrauchsbereiche:

  • überall wo Wasser nicht erlaubt ist
  • Reinigung elektronischer Geräte wärend deren Gebrauch
  • Bei Reinigung von Elektromotoren, Generatoren, Schalttafeln sonstigen elektrischen Einrichtungen, ohne diese zu demontieren
  • Entvernung von Farbschichten